Foodblog - Gehoben, aber nicht abgehoben

Gebratener Knurrhahn mit Salbei-Knoblauch-Butter

von mipi
15. April 2006

Dieses Gericht isst man am besten ganz pur mit Petersilienkartoffeln. Den Salbei kann man auch weglassen.

Zutaten

(für 2 Personen)

  • 2 ganze Knurrhähne, küchenfertig
  • Saft von 1 Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • Etwas Butterschmalz
  • 100 g Butter
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Salbeiblätter

Zubereitung

Die Knurrhähne enthäuten und dabei die Köpfe entfernen. Dann mit etwas Zitronensaft beträufeln und rundherum mit Salz und Pfeffer würzen. Den Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. In einer Bratpfanne das Butterschmalz erhitzen und die Knurrhähne von jeder Seite etwa 4 Minuten braten, bis sie goldbraun sind. Dann die Knurrhähne aus der Pfanne nehmen und warm stellen. In der Pfanne die Butter aufschäumen. Etwas Zitronensaft (Menge je nach Geschmack), sowie den Salbei und den Knoblauch dazugeben. Verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Knurrhähne sofort zusammen mit der Salbei-Knoblauch-Butter servieren.

Tags

Kommentare

Wir bitten um Verständnis dafür, dass zum Kommentieren eine Anmeldung erforderlich ist. Dies ist der steigenden Anzahl von Spam-Kommentaren geschuldet. Eine Anmeldung per E-Mail erfordert lediglich eine Bestätigung der eigenen E-Mailadresse.