Foodblog - Gehoben, aber nicht abgehoben

Portweinrisotto

von mipi
23. März 2008

Portweinrisotto
Vor einiger Zeit hat Cornelia Poletto bei Kerner kocht! ein Risotto mit Venere-Reis zubereitet. Da ich keine Ahnung habe, wo ich Venere-Reis bekommen kann, musste das Risotto leicht abgeändert werden. Normaler Arborio-Reis tut es auch voll und ganz. Obwohl es mit rotem Portwein und Rotwein gekocht wird, passt das Rísotto mit seinem würzigen Geschmack wunderbar zu Fisch.

Zutaten

  • 2 Schalotten
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Etwas Butter
  • 250 g Risotto-Reis (z.B. Arborio)
  • 250 ml roter Portwein
  • 250 ml Rotwein
  • ca. 800 ml Kalbsfond
  • Etwas Thymian (frisch oder getrocknet)
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Die Schalotten und den Knoblauch schälen und fein hacken. Beides mit etwas Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze glasig anschwitzen. Den Reis dazu geben, leicht salzen und unter Rühren einige Minuten anbraten. Anschließend mit Portwein ablöschen und einkochen lassen. Dann den Rotwein zugeben und ebenfalls einkochen lassen. In der Zwischenzeit in einem zweiten Topf den Kalbsfond erhitzen. Nun immer wieder etwas Kalbsfond zum Reis geben und rühren bis der Fond vom Reis aufgesogen worden ist, dann die nächste Portion Fond zugeben. Dieser Vorgang dauert ca. 20 - 25 Minuten. Zwischendurch mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn der Reis die gewünschte Konsistenz hat, den Topf vom Herd ziehen, etwas Butter und Thymian zugeben und unterrühren. Anschließend mit Salz, Pfeffer und Thymian abschmecken.

Zu diesem Gericht passt

Tags

Gänge: Risotto Beilagen
Regionen: Italien Europa
Zutaten: nicht-vegetarisch

Kommentare

Wir bitten um Verständnis dafür, dass zum Kommentieren eine Anmeldung erforderlich ist. Dies ist der steigenden Anzahl von Spam-Kommentaren geschuldet. Eine Anmeldung per E-Mail erfordert lediglich eine Bestätigung der eigenen E-Mailadresse.