Foodblog - Gehoben, aber nicht abgehoben

Marzipan-Walnuss-Pralinen

von pralinenmeisterin
30. Dezember 2008

Marzipan-Walnuss-Pralinen
Pralinen, Pralinen und kein Ende. Ich komme mit dem Verbloggen kaum hinterher. Hier ist die nächste Kreation. Diese Miniaturmarzipanbrote sind eine Sünde wert.

Zutaten

(für etwa 36 Stück)

  • 90 g Walnüsse
  • 200 g Marzipan-Rohmasse
  • 40 g Puderzucker
  • 1-2 EL Amaretto
  • 150 g dunkle Kuvertüre
  • Etwa 36 Walnusshälften zum Verzieren

Zubereitung

Die Walnusskerne fein mahlen. Marzipan in Scheiben schneiden. Dann Marzipan, Puderzucker, gemahlene Walnüsse und den Amaretto mit den Händen zun einer glatten Masse verkneten und etwa 36 kleine Pralinen daraus formen. Die Kuvertüre hacken, in einer Metallschüssel im heißen Wasserbad gerade eben schmelzen lassen und gut verrühren. Kuvertüre abkühlen lassen bis sie fast fest geworden ist. Nochmals erhitzen und die Pralinen damit überziehen. Jede Praline mit einer Walnusshälfte verzieren und trocknen lassen. Das hier angegebene Vorgehen zum Schmelzen der Kuvertüre ist aus dem Originalrezept. Alternativ kann man auch die hier angegebene Prozedur verwenden. Quelle: Brigitte Extra

Tags

Gänge: Pralinen Desserts
Regionen: Deutschland Europa
Zutaten: vegetarisch

Kommentare

Wir bitten um Verständnis dafür, dass zum Kommentieren eine Anmeldung erforderlich ist. Dies ist der steigenden Anzahl von Spam-Kommentaren geschuldet. Eine Anmeldung per E-Mail erfordert lediglich eine Bestätigung der eigenen E-Mailadresse.