Foodblog - Gehoben, aber nicht abgehoben

Bodenständig ins neue Jahr: Berliner Kartoffelsalat inspiriert von Johannes King

von mipi
04. Januar 2009

Berliner Kartoffelsalat nach Johannes King
Nach dem exklusiven Festtagsessen braucht man einfach mal wieder etwas Bodenständiges. Und nachdem vor kurzem die Zeit enthüllt hat, dass Johannes King an Weihnachten am liebsten Berliner Kartoffelsalat isst, habe ich mich davon inspirieren lassen und meine Variante zubereitet. Bei mir gehören natürlich Zwiebeln dazu, die in der Kingschen Variante allerdings weggelassen (oder vergessen?) wurden. Aber wahrscheinlich gibt es zu diesem Thema zig verschiedene Denkschulen. Wie auch immer, dazu passen ganz stilecht Buletten.

Zutaten

(für 4 Personen)

  • 1 kg festkochende Kartoffeln
  • 1 große Zwiebel
  • Öl zum Braten
  • 1 Apfel
  • 10 Gewürzgurken
  • Etwas Saft von den Gurken
  • 250 g Magerjoghurt
  • 250 g Mayonnaise
  • Saft von 1 Zitrone
  • 2 TL Sahnemeerrettich
  • Zucker, Salz, Pfeffer

Zubereitung

Die Kartoffeln waschen und in Salzwasser garen. Etwas abkühlen lassen, dann pellen und in grobe Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen, fein hacken und in einer Pfanne auf mittlerer Hitze in etwas Öl weich schmoren. Den Apfel schälen, Gehäuse entfernen und in kleine Stücke schneiden. Die Stücke mit etwas Zitronensaft beträufeln. Die Gewürzgurken fein hacken. Für die Marinade den Joghurt mit der Mayonnaise, etwas Gewürzgurkensaft und dem Sahnemeerrettich glatt rühren. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und etwas Zitronensaft würzen. Nun alles zu den Kartoffelwürfeln geben und gut verrühren. Ca. 1 Stunde ziehen lassen und nochmals abschmecken.

Tags

Gänge: Beilagen
Köche: Johannes King
Regionen: Europa Deutschland
Zutaten: vegetarisch

Kommentare

Wir bitten um Verständnis dafür, dass zum Kommentieren eine Anmeldung erforderlich ist. Dies ist der steigenden Anzahl von Spam-Kommentaren geschuldet. Eine Anmeldung per E-Mail erfordert lediglich eine Bestätigung der eigenen E-Mailadresse.