Foodblog - Gehoben, aber nicht abgehoben

Italy meets Thailand: Linguine mit Ingwer und Kokosmilch

von mipi
16. Januar 2009

Italy meets Thailand: Linguine mit Ingwer und Kokosmilch
Nachdem ich bei Chili und Ciabatta die Empfehlung des Buches In Love with Ginger von Eva-Maria Panzer gelesen habe, habe ich mir das Buch glatt gekauft, und ich muss sagen, die darin enthaltenen Ideen zu Rezepten mit Ingwer sind überaus anregend. Sie sind sogar so anregend, dass mir spontan diese thailändisch inspirierte Sauce zu Linguine eingefallen ist. Sie enthält fast ausschließlich Zutaten, die man entweder gut zu Hause vorrätig haben oder bei einem kurzen Besuch im Supermarkt frisch beschaffen kann. Damit ist dieses Gericht für die schnelle Feierabendküche qualifiziert und kommt in die Kategorie Pasta rapida](/tags/pasta-rapida/ “Alle Pasta-rapida-Rezepte”). Übrigens schmeckt die Sauce auch noch richtig gut. Demnächst werde ich dann auch mal nachgekochte Rezepte aus In Love with Ginger verbloggen ;-)

Zutaten

(für 2 Personen)

  • 2 Zehen Knoblauch
  • 50 g frischer Ingwer
  • 1 frische, rote Chili
  • Öl zum Braten
  • 600 ml Kokosmilch (alternativ: 400 ml Kokosmilch und 200 ml Sahne)
  • 4 EL Fischsauce
  • 2 Stangen Zitronengras
  • 4 getrocknete Kaffir-Zitronenblätter
  • 1/2 Bund frischer Koriander
  • 5 Frühlingszwiebeln
  • 400 g Linguine
  • Sesamöl

Zubereitung

Den Knoblauch und den Ingwer schälen und fein hacken. Die Rote Chili entkernen und ebenfalls fein hacken. In einer großen Pfanne etwas Öl auf mittlerer Stufe erhitzen und den Knoblauch, den Ingwer und die Chili darin kurz anbraten (nicht braun werden lassen). Dann die Kokosmilch und die Fischsauce zufügen. Die Zitronengrasstängel in 2-3 Stücke hacken und zusammen mit den Zitronenblättern ebenfalls hinzufügen. Alles verrühren und bei milder Hitze leicht köcheln lassen. Die Linguine nun gemäß Packungsanweisung in Salzwasser garen, dann abgießen. In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebeln vorbereiten und in feine Ringe schneiden. Die Korianderblätter hacken. Ggf. etwas vom Kochwasser unter die Sauce rühren. Nun die Linguine in die Pfanne geben und alles gut vermengen. Dann auf Tellern anrichten und mit dem Koriander und den Frühlingszwiebeln bestreuen. Mit etwas Sesamöl beträufeln.

Zu diesem Gericht passt

Kommentare

Wir bitten um Verständnis dafür, dass zum Kommentieren eine Anmeldung erforderlich ist. Dies ist der steigenden Anzahl von Spam-Kommentaren geschuldet. Eine Anmeldung per E-Mail erfordert lediglich eine Bestätigung der eigenen E-Mailadresse.