Foodblog - Gehoben, aber nicht abgehoben

Kochen im Urlaub Teil 6: Zander mit Speck und Matjes an Bratkartoffeln

von weinnase
26. September 2009

Zander mit Speck und Matjes an Bratkartoffeln
Im letzten Teil dieser Serie geht es um einen besonderen Reiz der Urlaubsküche: das Kochen mit Resten. Das K in DKduW könnte im Urlaub auch für „Kühlschrank" stehen. Der Fischhändler meines Vertrauens hatte bei meinem letzten Besuch leider nichts gefangen, aber er hat zum Glück immer gefrorene Zanderfilets in der Truhe. Die restlichen Zutaten lieferten die Restbestände meines Kühlschranks, in diesem Fall Kartoffeln, Speck, Zwiebeln und Kräutermatjes.

Speck und Matjes zusammen ergaben beim Anrösten eine sehr pikante, um nicht zu sagen salzige Mischung. Beim nächsten Versuch würde ich deshalb vermutlich von Räucherspeck auf, sagen wir, Serrano-Schinken umschwenken und evtl. noch eine gewürfelte Gewürzgurke hinzufügen. Dazu passen Bratkartoffeln mit Speck und mein Urlaubswein für jeden Tag, der Villa Anitan Blanco 2008. Zu den Bratkartoffeln ist noch zu sagen, dass ich sie grundsätzlich aus rohen Kartoffeln zubereite. Bei ausreichend Hitze werden sie genau so kross wie aus Pellkartoffeln und sparen so einen Arbeitsgang, außerdem schmecken sie mir so besser. Das mag daran liegen, dass ich sie als Kind immer so zu essen bekam, aber bei uns daheim bevorzugen alle Mitesser diese Variante.

Zutaten

(für 3 Personen)

  • 3 Zanderfilets, mit Haut
  • 100 g geräucherter Schinken, gewürfelt
  • 1 Kräutermatjesfilet
  • 1 kg Kartoffeln, festkochend
  • 1 Zwiebel
  • Pfeffer, Butter, Olivenöl

Zubereitung

Den Zander waschen und trockentupfen. Das Matjesfilet würfeln. Die Kartoffeln schälen und in Würfel von ca. 1 cm Kantenlänge schneiden. Die Zwiebel fein würfeln. Die Kartoffelwürfel kräftig salzen und in reichlich Butter und Olivenöl bei starker Hitze ca. 10 min. anbraten. Die Zwiebel- und die Hälfte der Schinkenwürfel hinzufügen und weitere 15 min. bei mittlerer Hitze knusprig braun braten. Aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Die übrigen Schinkenwürfel und die Matjeswürfel im restlichen Fett bei starker Hitze anbraten und beiseite stellen. Weitere 2 EL Butter in der Pfanne zerlassen und die Zanderfilets mit der Haut nach unten hineinlegen. Bei mittelstarker Hitze braten, bis der Fisch an den Rändern gar ist. Umdrehen, die Pfanne von der Platte nehmen und noch ca. 2 min. ziehen lassen. Die Fischfilets mit der Haut nach oben zusammen mit den Bratkartoffeln anrichten und mit den angerösteten Schinken- und Matjeswürfeln bestreut servieren.

Tags

Kommentare

Wir bitten um Verständnis dafür, dass zum Kommentieren eine Anmeldung erforderlich ist. Dies ist der steigenden Anzahl von Spam-Kommentaren geschuldet. Eine Anmeldung per E-Mail erfordert lediglich eine Bestätigung der eigenen E-Mailadresse.