Foodblog - Gehoben, aber nicht abgehoben

Babylonische Sprachverwirrung? - Gnocchi mit Tomaten-Morchel-Sauce

von mipi
24. November 2009

Gnocchi mit Tomaten-Morchel-Sauce
Wie es scheint, ist die Foodblogger-Gemeinde noch auf der Suche nach dem perfekten Gnocchi-Rezept (siehe etwa hier, hier und hier). Da also die Herstellung sehr guter Gnocchi alles andere als einfach zu sein scheint, verwende ich bisher immer Fertigware. Dass allerdings der Kauf selbiger auch nicht so ganz einfach ist, zeigt der folgenden Dialog, der sich im örtlichen Supermarkt abgespielt hat:

mipi:
Entschuldigung, ich hätte eine Frage. Und zwar suche ich fertige, abgepackte Njocki. Können Sie mir sagen, wo ich die finde?
Verkäuferin:
Was suchen Sie?
mipi (überdeutlich artikulierend):
Ich suche NJOCKI.
Verkäuferin:
Was ist denn das?
mipi:
Das sind so kleine runde italienische Teigdinger aus Kartoffelmasse. Man schmeißt sie in heißes Wasser und lässt sie gar ziehen. So ähnlich wie Schupfnudeln.
Verkäuferin:
Ach so, Sie meinen GNOTSCHI. Hier bei uns heißt das GNOTSCHI. Die sind dahinten im Regal bei den Schupfnudeln.

Solch eine babylonische Sprachverwirrung lässt sich natürlich leicht vermeiden, indem man seine Gnocchi selber herstellt. Aber ich weiß jetzt ja wo sie liegen, die Gnotschi, und muss somit nicht mehr fragen. Andererseits, vielleicht lohnt sich die Eigenproduktion ja doch. Es soll da so ein tolles Rezept von Elfie Casty geben, in dem Quark verwendet wird ...

Zutaten

(für 2 Personen)

  • 25 g getrocknete Morcheln
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL frischer, gehackter Rosmarin
  • 1 rote Chili
  • 800 ml Dosentomaten
  • Etwas Butter
  • Etwas Sherry
  • 200 ml Crème fraîche
  • 500 g Gnocchi
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Morcheln in 1/2 l heißem Wasser mindestens 1 Stunde lang einweichen. Anschließend abgießen, das Einweichwasser aufbewahren und filtern (etwa mit Küchenkrepp). Die Morcheln gründlich spülen und klein schneiden. Die Schalotten und den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Chili entkernen und ebenfalls fein hacken. Von den Dosentomaten den Stielansatz entfernen und in Stücke schneiden. Den Tomatensaft aufbewahren. In einer Pfanne, in der auch die Gnocchi Platz haben, die Butter bei mitteler Hitze zerlassen und Schalotten, Knoblauch, Rosmarin und Chili anbraten. Mit etwas Sherry ablöschen und die Tomaten samt Saft sowie die Morcheln samt Einweichwasser hinzugeben. Salzen und bei mittlerer Hitze in ca. 20 Minuten einköcheln lassen. Anschließend die Crème fraîche hinzufügen, verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Währenddessen die Gnocchi nach Anleitung garen und danach in die Pfanne geben. Mit der Sauce verrühren und zusammen mit frisch geriebenem Parmesan servieren.

Tags

Gänge: Pasta
Regionen: Italien Europa
Zutaten: vegetarisch

Kommentare

Wir bitten um Verständnis dafür, dass zum Kommentieren eine Anmeldung erforderlich ist. Dies ist der steigenden Anzahl von Spam-Kommentaren geschuldet. Eine Anmeldung per E-Mail erfordert lediglich eine Bestätigung der eigenen E-Mailadresse.