Foodblog - Gehoben, aber nicht abgehoben

Garantiert glückliche Gäste: Tunfisch-Happen zum Aperitif

von pralinenmeisterin
22. August 2010

Tunfisch-Happen
Unter dem Namen "nice things" hat weinnase an dieser Stelle vor kurzem in seinem Beitrag zur Weinrallye #34 Räucherforellenmousse-Happen als Knapperei zum Sekt vorgestellt. Hier sind nun unsere "nice things": Tunfischpaste mit Frischkäse und Joghurt. Ebenso leicht und schnell herzustellen wie weinnases Snack. Streicht man die Paste auf Party-Pumpernickel und reicht sie zum Aperitif, werden sich die Gäste die Finger danach lecken, und es bleibt garantiert nichts übrig. Achtung: Serviert man die Paste zusammen mit frischem Steinofenbrot, besteht Suchtgefahr ;-)

Zutaten

(für ca. 30 Happen)

  • 1 Dose Tunfisch in Olivenöl
  • 1 Becher Frischkäse (fettreduziert)
  • 1 kl. Becher Joghurt
  • Frühlingszwiebeln
  • Pfeffer
  • Evtl. etwas Cayennepfeffer
  • Zitronensaft
  • 1 - 2 Tl gehackte Kapern
  • 1 Packung Party-Pumpernickel

Zubereitung

Tunfisch, Frischkäse, Kapern und Joghurt verrühren. Die Frühlingszwiebeln in feine Röllchen schneiden und dazu geben. Mit Pfeffer, ggf. Cayennepfeffer und Zitronensaft abschmecken. Auf Party-Pumpernickeln streichen und zum Aperitif reichen.

Tags

Gänge: Vorspeisen
Regionen: Europa Deutschland
Zutaten: Fisch nicht-vegetarisch

Kommentare

Wir bitten um Verständnis dafür, dass zum Kommentieren eine Anmeldung erforderlich ist. Dies ist der steigenden Anzahl von Spam-Kommentaren geschuldet. Eine Anmeldung per E-Mail erfordert lediglich eine Bestätigung der eigenen E-Mailadresse.