Foodblog - Gehoben, aber nicht abgehoben

Zum Anbeißen: Zwiebelbrot Deluxe

von mipi
15. September 2010

Zwiebelbrot Deluxe
Schnell zubereitet, rustikal und gut. So lässt sich das Zwiebelbrot charakterisieren, das ich in der essen & trinken vom letzten Jahr gefunden habe. Ideal für Leute, die wenig Zeit haben und trotzdem etwas Gutes essen wollen. Die Zwiebeln werden karamellisiert und haben daher eine leichte Süße, die die pikante Rustikalität des Brotes schön kontrastiert. Oliven und Parmesan geben dem Ganzen einen mediterranen Touch.

Zutaten

(für 2 Personen)

  • 400 g Zwiebeln
  • Olivenöl
  • Einige Zweige Thymian
  • 1 - 2 EL brauner Zucker
  • Je 10 grüne und schwarze Oliven (mit Stein)
  • 8 Scheiben Roggen-Baguette (schräg geschnitten)
  • Salz, Pfeffer
  • Frisch geriebener Parmesan

Zubereitung

Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Halbringe schneiden. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin mit 2 Thymianzweigen bei milder Hitze glasig dünsten. Zucker dazugeben und karamellisieren lassen. Dann beiseite stellen. Die Oliven entsteinen und grob hacken. Vom restlichen Thymian die Blätter abzupfen. Die Baguettescheiben mit etwas Olivenöl beträufeln, mit Zwiebeln und Oliven belegen. Salzen, Pfeffern und mit Thymianblättern und Parmesan bestreuen. Dann für ca. 10 Minuten im Backofen backen und sofort servieren.

Tags

Kommentare

Wir bitten um Verständnis dafür, dass zum Kommentieren eine Anmeldung erforderlich ist. Dies ist der steigenden Anzahl von Spam-Kommentaren geschuldet. Eine Anmeldung per E-Mail erfordert lediglich eine Bestätigung der eigenen E-Mailadresse.