Foodblog - Gehoben, aber nicht abgehoben

Sommer-Klassiker: Tagliatelle mit Pfifferlingen

von weinnase
16. August 2011

Bandnudeln mit Pfifferlingen
Es ist Pfifferling-Saison, da wird es höchste Zeit für einen entsprechenden Rezepttipp. Dieser Klassiker ist etwas für Puristen, die Carnivoren dürfen sich dazu selbstverständlich gern ein Kalbsschnitzel braten.

Zutaten

für vier Personen

  • 500 g Tagliatelle
  • 500 g frische Pfifferlinge
  • 2 Schalotten
  • 300 ml Crème fraîche
  • 100 ml Weißwein
  • 1 EL Hühnerbrühe instant
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Handvoll frischer Estragon
  • Pfeffer, Salz, Butter

Wer keinen frischen Estragon bekommt, kann stattdessen getrockneten nehmen. Ein Spritzer Limettensaft wäre ebenfalls eine Alternative.

Zubereitung

Pfifferlinge putzen, zerteilen, waschen und trockentupfen. Schalotten putzen und fein hacken. Schnittlauch und Estragon waschen und fein hacken. 1 EL Butter in einer Pfanne zerlassen, Schalotten darin bei mittlerer Hitze andünsten. Pfifferlinge hinzufügen, für fünf Minuten abdecken. Dann die Hitze erhöhen, den Deckel entfernen und den größeren Teil der Flüssigkeit verkochen lassen. Den Weißwein hinzufügen, aufkochen lassen. Dann die Crème fraîche unterrühren und etwas einkochen lassen. Hühnerbrühe instant hinzufügen, mit Pfeffer und Salz abschmecken. Schnittlauch und Estragon hinzufügen. Tellerweise über die Bandnudeln geben und servieren.

Dazu passt ...

... ein fruchtiger, leichter Weißwein oder ein Crémant, z.B. von Wolfberger.

Tags

Gänge: Pasta
Jahreszeiten: Sommer
Regionen: Europa Deutschland
Zutaten: vegetarisch

Kommentare

Wir bitten um Verständnis dafür, dass zum Kommentieren eine Anmeldung erforderlich ist. Dies ist der steigenden Anzahl von Spam-Kommentaren geschuldet. Eine Anmeldung per E-Mail erfordert lediglich eine Bestätigung der eigenen E-Mailadresse.