Foodblog - Gehoben, aber nicht abgehoben

Was lange währt: Conchiglioni ripieni ricotta e spinaci alla J.J.

von weinnase
26. Oktober 2011

Gefüllte Conchiglioni alla J.J.
Dieses Rezept habe ich schon eine ganze Weile in der Pipeline. Es ist von einem guten alten Freund, den ich schon lange als Co-Blogger zu gewinnen versuche, weil er ein genialer und kreativer Hobbykoch ist. Leider zieht er die Anonymität vor, ich nenne ihn hier mal J.J. Anfang des Jahres hat er mir jedoch sozusagen undercover eine seiner Kreationen zur Veröffentlichung freigegeben. Jetzt ist es endlich soweit, hier also J.J.s Einstand. Ein eher puristisches Pastagericht, es ist natürlich italienisch inspiriert und kommt ganz ohne Kräuter aus. Ohne Zweifel eins dieser Rezepte, die meine bessere Hälfte als "Schaufelessen" bezeichnet - weil man sie ohne abzusetzen oder zu schwatzen in sich reinschaufelt.

Zutaten

  • 250 g Conchiglioni (große Muschelnudeln)
  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 2 kl. Dosen gehackte Tomaten
  • 250 g jungen Spinat (TK)
  • 250 g Ricotta
  • 1 Packung Kugelmozzarella
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer, Zucker, Muskat
  • Olivenöl

Zubereitung

Spinat auftauen. Ich verwende immer den gehackten, fertig portionierten jungen Spinat. Zwiebeln und Knoblauch hacken, in einer Pfanne in Olivenöl andünsten. Gehackte Tomaten dazugeben, mit je 1 TL Salz, Zucker und Pfeffer würzen. Ca. 20 min. bei mittlerer Hitze offen schmoren, dann pürieren. In einer weiteren Pfanne Olivenöl stark erhitzen, das Hackfleisch darin krümelig braun braten, bis der Bratensaft verkocht ist. Den Spinat zufügen und kurz mitdünsten. Jetzt den Ricotta und die Mozzarellakugeln unterrühren und alles bei milder Hitze gut verrühren, bis der Mozzarella geschmolzen ist. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Conchiglioni in reichlich Wasser fast gar kochen (nicht ganz, damit sie anschließend beim Füllen nicht reißen). Das kann 15 min. dauern. Abschrecken. Den Boden einer feuerfesten Form mit etwas Tomatensauce bedecken. Dann die Conchiglioni mit der Hackfleisch-Spinat-Masse füllen (je 1 guter TL sollte reichen) und nebeneinander in die Form setzen. Die restliche Tomatensauce in die Zwischenräume füllen und alles ca. 20 min. im Ofen gratinieren. Falls nötig, kurz unter dem Grill bräunen.

In diesem Zusammenhang durfte ich feststellen, dass es auch italienische Kochblogs gibt, und was für welche! Die Italiener haben es ja nicht so sehr mit dem Internet, aber beim Thema Kochen und Essen überwinden sie sich dann doch. Dieses Rezept hier mag J.J. bei seiner Rezeptur als Inspiration gedient haben. Ein genialer Blog übrigens, allein die ganzen Dolci. Italienisch müsste man können. Aber wozu gibt es Google Translate? Ich werde demnächst einen Selbstversuch machen und berichten.

Dazu passt ...

... Rotwein natürlich! Wenn's geht, italienischer. Wir hatten allerdings einen roten Vin de Pays Méditerranée dazu, der ebenfalls hervorragend gepasst hat.

Tags

Gänge: Pasta
Regionen: Italien Europa
Zutaten: nicht-vegetarisch

Kommentare

Wir bitten um Verständnis dafür, dass zum Kommentieren eine Anmeldung erforderlich ist. Dies ist der steigenden Anzahl von Spam-Kommentaren geschuldet. Eine Anmeldung per E-Mail erfordert lediglich eine Bestätigung der eigenen E-Mailadresse.