Foodblog - Gehoben, aber nicht abgehoben

Die Grillsaison ist eröffnet! Nudelsalat mit Erbsen und Bärlauch

von weinnase
28. März 2012

Nudelsalat mit Erbsen und Bärlauch
Der Frühling 2012 ist wirklich eine Sensation, im Süden der Republik erlaubt er sogar vor der Umstellung auf Sommerzeit die Eröffnung der Grillsaison. Unser liebster Begleiter zu Grillfleisch ist traditionell Nudelsalat mit Erbsen und Kräutern. Seinen besonderen Reiz erhält dieser eher puristische Salat durch die verwendeten Kräuter der Saison und einen hochwertigen fruchtigen Balsamessig. Wenn der Balsamessig wirklich edel ist, kann man unter Umständen sogar auf das Fleisch verzichten...

Balsamessig ist meiner Meinung nach eine der meistunterschätzten Küchenzutaten. Die Qualitätsunterschiede sind enorm. Das braune Zeug, was man in Supermärkten bekommt, markiert meist nur das Einstiegsniveau. Man kann sich glücklich schätzen, wenn man ein Fachgeschäft in seiner Nähe hat, das sich auf Balsamessige spezialisiert hat. Ich bin ein besonderer Glückspilz und wohne in der Nähe von TeGeDu, einem Feinschmecker-Geschäft in Wiesloch, südlich von Heidelberg. Eigentlich ist es ein Laden für Tee und Geschenkartikel, ihr Spezialgebiet aber sind unglaubliche Balsamessige, die man dort probieren und in individuellen Mengen kaufen kann. Sie sind so delikat, dass man sie sogar pur trinken kann wie Sherry. Außerdem erhält man dort edle Liköre, alte Obstbrände, Öle und sogar 24-jährigen Single Malt Scotch. Ich werde demnächst mehr von dort berichten.

Zutaten

für vier Personen

  • 500 g Schleifen-Nudeln
  • 300 g TK-Erbsen
  • 1 Paket Kresse
  • 1 Bund Bärlauch (oder andere frische Kräuter der Saison)
  • 2 Eigelb
  • 1 TL Senf
  • 200 ml Jogurt
  • Sonnenblumenkernöl
  • 1 EL Branntweinessig
  • Salz, Pfeffer
  • fruchtigen Balsamessig, z. B. Cranberry-Balsamessig
  • Fleur de Sel

Zubereitung

Die Nudeln in Salzwasser kochen, abschrecken und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Die Eigelbe mit dem Branntweinessig und dem Senf mit dem Zauberstab verquirlen, esslöffelweise Öl hinzugeben und weiterquirlen, bis eine feste Majonnaise entsteht. Den Jogurt unterrühren und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Die TK-Erbsen 2-3 min. in Salzwasser blanchieren, abgießen und abschrecken. Kresse abschneiden, Bärlauch (oder andere Kräuter) grob hacken und alles mit den Nudeln und der Salatsauce vermischen. Kühl stellen und 1-2 Stunden durchziehen lassen. Vor dem Servieren die einzelne Portion mit dem Balsamessig (idealerweise hellen, aus optischen Gründen) beträufeln und mit Fleur de Sel bestreuen.

Dazu passt...

Grillfleisch und ein Bier :-) Oder natürlich ein fruchtiger Rosé.

Tags

Kommentare

Wir bitten um Verständnis dafür, dass zum Kommentieren eine Anmeldung erforderlich ist. Dies ist der steigenden Anzahl von Spam-Kommentaren geschuldet. Eine Anmeldung per E-Mail erfordert lediglich eine Bestätigung der eigenen E-Mailadresse.