Foodblog - Gehoben, aber nicht abgehoben

Ein heißer Tipp zu Ostern: Saibling mit Zitronen-Minz-Risotto

von mipi
01. April 2012

Saibling mit Zitronen-Minz-Risotto
Die Kombination auf Zitrone und Minze ist prädestiniert für frische, leckere Frühlingsgerichte. Ein Freund hat neulich daraus für mich ein köstliches Risotto zubereitet. Und als es beim Fischhändler meines Vertrauens frische Saiblingsfilets gab, habe ich zugeschlagen und das Zitronen-Minz-Risotto dazu als Beilage gemacht. Ein herrlich frisches Frühlingsessen. Der geröstete Knoblauch konstratiert diese Frische sehr schön mit einer rustikal-aromatischen Note. Schonend auf der Haut gebraten ist der Saibling butterzart. Dieses Gericht ist ein ganz heißer Tipp für das diesjährige Ostermenü.

Zutaten

(für 2 Personen)

  • 4 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • 1 l Gemüsefond
  • 2 Schalotten
  • 3 Biozitronen
  • 1 Bund frische Minze
  • 200 g Risottoreis
  • Butter
  • 1/8 l trockener Weißwein
  • Zucker
  • 2 Saiblingfilets mit Haut
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Den Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Olivenöl in einer großen Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Den Knoblauch darin goldgelb anbraten. Dann aus der Pfanne nehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Das Öl aus der Pfanne weggießen. Den Gemüsefond in einem Topf erhitzen. Die Schalotten schälen und fein hacken. Etwas Butter in einen Topf geben und die Schalotten darin bei mittlerer Hitze anschwitzen (nicht bräunen). Mit einem Zestenreißer die Schale der Zitronen abschaben und fein hacken. Die Zitronen auspressen. Von der Minze die Blätter abzupfen und hacken. Die Hälfte der Blätter mit reichlich Olivenöl und einem Schuss Zitronensaft in ein hoher Gefäß geben und mit einem Zauberstab pürieren. Wenn die Schalotten angeschwitzt sind, den Reis zugeben und unter Rühren anbraten. Dann mit dem Weißwein ablöschen. Rühren bis der Weißwein fast verschwunden ist. Dann nach und nach den Gemüsefond angießen und rühren bis er aufgesogen worden ist. Dann die nächste Portion angießen. Das Ganze wiederholen, bis der Reis gar aber noch bissfest ist. Nun den Zitronensaft und die gehackten Zitronenzesten zufügen. Einige Stücke Butter unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Bis zum Servieren warm stellen. Die Saiblingsfilets unter fließendem Wasser abspülen und trocken tupfen. Die Pfanne, in der der Knoblauch geröstet worden ist, auf mittlerer Stufe erhitzen. Die Filets mit der Hautseite nach unten hineinlegen, salzen und pfeffern und mit einem Pfannenheber platt drücken. Sobald die Filets zur Hälfte gar sind, die Pfanne vom Herd nehmen, die Filets auf die andere Seite drehen und noch eine Minute in der Pfanne lassen. Dann die Haut abheben und wegschmeißen. Nun die Hautseite ebenfalls salzen und pfeffern. Die verbliebenen Minzblätter unter das Risotto rühren. Den Fisch zusammen mit dem Risotto, etwas Knoblauch und etwas Minz-Olivenöl-Mischung auf vorgewärmte Tellern anrichten und sofort servieren.

Kommentare

Wir bitten um Verständnis dafür, dass zum Kommentieren eine Anmeldung erforderlich ist. Dies ist der steigenden Anzahl von Spam-Kommentaren geschuldet. Eine Anmeldung per E-Mail erfordert lediglich eine Bestätigung der eigenen E-Mailadresse.