Foodblog - Gehoben, aber nicht abgehoben

Kongenial: Erdbeer-Rhabarber-Kuchen

von weinnase
30. Mai 2013

Erdbeer-Rhabarber-Kuchen
In der Frühlingssaison brauche ich eigentlich nur zwei Sorten Kuchen: Erdbeerkuchen und Rhabarberkuchen. Einziger Nachteil: Man muss sich immer entscheiden. Glücklicherweise hat meine Liebste im Backportal kuchen-hit.de ein Rezept entdeckt, welches diese beiden Klassiker auf gelungene Weise zusammenführt.

Zutaten

Teig

  • 235 g Mehl
  • 25 g Puderzucker
  • 125 g Butter

Obstfüllung

  • 50 g Mehl
  • 170 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 6 Eigelb
  • 250 ml Schlagsahne
  • 500 g Rhabarber
  • 350 g Erdbeeren

Baiser

  • 6 Eiweiß
  • 100 g Zucker

Zubereitung

Den Rhabarber schälen und in kleine Stücke schneiden. Erdbeeren in Scheiben schneiden. Ein kleines Backblech (ca. 25x40 cm) einfetten. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Für den Teig Mehl, Puderzucker und Butter miteinander verkneten (der Teig wird nicht fest). Den Teig auf das Backblech geben und leicht andrücken. Den Kuchen ca. 15 Min. vorbacken und anschließend aus dem Ofen nehmen. Den Ofen dabei nicht ausschalten. Für die Obstfüllung Mehl, Zucker und Salz in einer großen Schüssel schnell verrühren. Eigelb und Schlagsahne in einer separaten Schüssel verquirlen. Danach alle Zutaten außer dem Obst vermischen und alles mit dem Mixer verrühren. Nun den Rhabarber und die Erdbeeren unterheben. Den bereits vorgebackenen Teigboden mit der Obstfüllung belegen. Den Kuchen auf der mittleren Schiene für 60 Min. bei 180 °C Grad weiterbacken. 5 Min. vor Ablauf der Backzeit das Baiser vorbereiten. Dazu das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen, zum Schluss langsam Zucker hinzufügen. Mit dem fertigen Baiser den Kuchen bedecken und noch für weitere 10- 20 Min. fertigbacken, bis der Kuchen oben gebräunt ist.

Tags

Gänge: Kuchen
Regionen: Deutschland Europa
Zutaten: vegetarisch

Kommentare

Wir bitten um Verständnis dafür, dass zum Kommentieren eine Anmeldung erforderlich ist. Dies ist der steigenden Anzahl von Spam-Kommentaren geschuldet. Eine Anmeldung per E-Mail erfordert lediglich eine Bestätigung der eigenen E-Mailadresse.