Foodblog - Gehoben, aber nicht abgehoben

Mit Asien-Touch: Lachs mit Miso und Aprikosenkonfitüre

von weinnase
09. Mai 2021

<Lachs mit Miso und Aprikosenkonfitüre>
Und noch ein Rezept von Angelika Schwaff. Das Können wahrer Meister der Küche erweist sich in der innovativen Kombination eigentlich bekannter, elementarer Aromen zu etwas Neuem. Angelika Schwaff beherrscht diese Kunst ganz offensichtlich, oder sie verfügt über exzellente Quellen. Hier ist es die Synergie von Misopaste, Aprikosenkonfitüre und Ingwer in der Verbindung mit Lachs. Das Ergebnis hat definitiv Sterneniveau. Das Tollste daran: Zubereitung und Garzeit dauern zusammen unter einer halben Stunde.

Das Original kann man in der Rubrik Wochenmarkt des ZEIT-Magazins in der Ausgabe vom 24. November 2020 nachlesen. Angelika Schwaff schreibt hier regelmäßig als Bloggerin.

Zutaten

für zwei Personen

  • 2 Lachsfilets
  • 2 EL Misopaste
  • 1 EL Aprikosenkonfitüre
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Stück Ingwer
  • 2 Köpfe Pak Choi oder ein Bund grüner Spargel
  • etwas Schnittlauch
  • 2 Radieschen
  • Jasminreis (als Beilage)
  • etwas Olivenöl (oder Sesamöl)

Zubereitung

Den Grill des Ofens anschalten. Den Lachs trocken tupfen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech mit der Hautseite nach unten legen. Den Reis aufsetzen.

Die Misopaste mit der Aprikosenkonfitüre mischen, den Ingwer schälen und mit einer feinen Reibe in die Miso-Mischung geben. Die Masse durchrühren und auf dem Lachs verteilen.

Sobald der Grill heiß ist, den Lachs auf einer der oberen Schienen in den Ofen geben und im Auge behalten. Wenn der Fisch gebräunt ist, den Grill ausschalten und insgesamt 15 Minuten weitergaren.

In der Zwischenzeit den Pak Choi säubern und vierteln. In einem Topf mit Dampfeinsatz für wenige Minuten garen, salzen und mit etwas Oliven- oder Sesamöl beträufeln. Wenn grüner Spargel verwendet wird, die Enden schälen, die Spargelstangen in Stücke schneiden, die Köpfe separieren. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen, die Spargelabschnitte ca. 10 Minuten braten. Die Köpfe nach der Hälfte der Garzeit hinzufügen. Mit einer Prise Salz und ein paar Tropfen Sesamöl würzen.

In der Zwischenzeit sollte auch der Reis fertig sein. Den Schnittlauch und die Frühlingszwiebel fein hacken, die Radieschen in feine Scheiben schneiden. Das Gemüse auf Tellern anrichten, den Lachs portionieren und darauf platzieren, Schnittlauch und Radieschen über den Lachs geben und servieren.

Dazu passt…

… ein kalter, trockener Rosé.

Tags

Gänge: Hauptgerichte
Jahreszeiten: Frühling
Köche:
Regionen: Europa Asien Japan
Zutaten: Fisch
tags:

Kommentare

Wir bitten um Verständnis dafür, dass zum Kommentieren eine Anmeldung erforderlich ist. Dies ist der steigenden Anzahl von Spam-Kommentaren geschuldet. Eine Anmeldung per E-Mail erfordert lediglich eine Bestätigung der eigenen E-Mailadresse.