Foodblog - Gehoben, aber nicht abgehoben

Di San Xian - Drei Schätze der Erde

von mipi
16. April 2021
Di San Xian - Drei Schätze der Erde

Wenn ein Gericht Drei Schätze der Erde heißt, kann es nur gut sein. Auf Di San Xian bin ich bei meiner Recherche zu San-Xian-Nudeln gestoßen. Es ist ein vegetarisches Gericht aus dem Nordosten Chinas, bei dem Kartoffel- und Auberginenwürfel zunächst getrennt voneinander frittiert und dann mit den anderen Zutaten kombiniert werden. Zum Nachkochen habe ich bei Einfach Chinesisch Kochen und Ting Tings Nest gespickt. Ein sehr köstliches vegetarisches asiatisches Gericht.

Zutaten

  • 4 mittelgroße, fest kochende Kartoffeln
  • 2 Auberginen
  • 1 große rote Paprika
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 walnussgroßes Stück frischer Ingwer
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • ca. 500 ml Öl zum Frittieren (z.B. Rapsöl)
  • 20 ml Reiswein (alternativ: trockener Sherry)
  • 20 ml Sojasauce
  • 1 TL brauner Zucker
  • 1 TL Speisestärke

Zubereitung

Zunächst die Paprika vorbereiten. Diese werden (untypisch für China) der besseren Bekömmlichkeit halber gehäutet. Dazu den Backofengrill (Oberhitze) auf Stufe 3 vorheizen. Die Stiele der Paprika entfernen. Dann die Schoten längs vierteln und entkernen. Mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech oder in eine flache, feuerfeste Form legen. In den Backofen stellen bis die Haut schwarz wird und Blasen wirft. Aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Dann enthäuten, in Streifen schneiden und beiseite stellen. Das Häuten ist optional. Wer das nicht möchte, schneidet die Paprikaviertel einfach nur in Streifen.

Die Kartoffeln schälen, in mundgerechte Stücke schneiden und für 10 Minuten in Salzwasser kochen. Dann abgießen und abtropfen lassen. Das Frittieröl in einen Wok geben (der Boden soll ca. 2 cm bedeckt sein) und auf mittlerer Stufe (ca. Stufe 6 von 9) erhitzen. Sobald das Öl heiß genug ist (das kann man prüfen, indem man einen Holzspieß in das Öl hält - steigen Blasen am Spieß auf ist es heiß genug) die Kartoffelwürfel hineingeben und goldbraun frittieren. Dabei öfter umrühren. Anschließend auf Küchenkrepp entfetten.

In der Zwischenzeit die Auberginen waschen und trocken tupfen, den Stielansatz entfernen. Die Fruchtkörper grob in mundgerechte Stücke schneiden. Nachdem die Kartoffeln frittiert sind, die Auberginenstücke ebenfalls im Wok frittieren. Anschließend zum Entfetten auf Küchenkrepp geben.

Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Frühlingszwiebeln in feine Scheiben schneiden. Alles in den Wok, in dem sich vom Frittieren noch ein Fettfilm befindet, geben und auf mittlerer Stufe einige Minuten rührbraten. Dann Kartoffeln, Aubergine und Paprika hinzugeben und ebenfalls einige Minuten anbraten.

Wurde die Paprika nicht gehäutet sollten die Paprikastreifen kurz angebraten werden bevor die frittierten Kartoffel- und Auberginenstück zurück in den Wok gegeben werden.

In der Zwischenzeit den Reiswein (oder Sherry), die Sojasauce, den Zucker und die Speisestärke verrühren. Zu dem Gemüse in den Wok geben und alles vermengen. Sofort servieren.

Dazu passt gekochter Reis.

Kommentare

Wir bitten um Verständnis dafür, dass zum Kommentieren eine Anmeldung erforderlich ist. Dies ist der steigenden Anzahl von Spam-Kommentaren geschuldet. Eine Anmeldung per E-Mail erfordert lediglich eine Bestätigung der eigenen E-Mailadresse.